Herzinfarkt dank Dolby Digital


…war so lala. Viel Blut, hoher Ekelfaktor, man bekommt fast einen Herzinfarkt dank Dolby Digital.
Aber sonst … die Story nicht besonders einfallsreich, gleiches Muster wie im ersten Film, die Musik wird wiederverwendet, sogar das Gefluche der Sanitäter erinnert an das der Preparateure aus dem ersten Teil („Kannst Du bitte mal einen Satz ohne Scheisse sagen?“).
Insgesamt ein netter Film, bei dem aber zu sehr auf den Massenmarkt geschielt wurde – Effekte und Schnitt wurden perfekt aus Hollywood abgekupfert.

Sind Sie ein Anti-Amerikaner?


„Sollte es zum Irak-Krieg kommen, werden Sie wahrscheinlich mit der Faust in der Tasche vorm Fernseher sitzen, vom öffentlichen Protest werden Sie aber absehen.“ So viel Wahrheit hat man selten 😉

Wahlmanipulationen

Wie dumm sind deutsche Journalisten ? Warum kopieren alle Medien in Deutschland den von Bild verbreiteten Schwachsinn ohne nachzudenken ?
Kommt niemanden die Idee, dass das sogenannte „Bekennerschreiben“ der „Hacker“ ein Fake ist ? Solcherlei Manipulation kann jeder mit der Wahlwiederholungstaste oder einen 5 Zeilen Perl Script betreiben. Sofern das nötige Kleingeld vorhanden ist – und das ist doch spätestens der Punkt an dem man sich mal an die Rübe fassen sollte. Irgendwelche Leute sollen also tausende von Euro ausgegeben haben, um eine stupide Telefonabstimmung zu beeinflussen ? Herrjeh…

Weise Worte dazu: „Es ist doch etwas verwunderlich, daß eine Vielzahl von Journalisten es als großen Skandal empfinden, wenn eine Wahl im Rahmen eines Gesangwettbewerbes durch Telefonanrufe manipuliert wird und dabei scheinbar übersehen, daß wir bereits in Kürze in einen Krieg verwickelt sein könnten – angezettelt von einem amerikanischen Präsidenten der durch Manipulation von Wahlverfahren an die Macht gelangt ist.“
(via blaze.at)

Helheim im Büro

Komisch, eigentlich müsste Helheim hier jeden in den Wahnsinn treiben, aber es gab noch keine Beschwerden. Komisch 🙂

Bayrisches Spiessbürgertum

Der Münchner Stadtrat hat die geplante Körperwelten Ausstellung verboten: „Die Ausstellung, in der die Leichen und Leichenteile zu Kunstobjekten verarbeitet wurden, verstösst sowohl gegen das Grundgesetz wie auch gegen das bayerische Bestattungsrecht, das eine Bestattung von Toten innerhalb von 96 Stunden vorschreibt“


Vielleicht hätten sich die Herren Stadträdte erstmal die Ausstellung angesehen, anstatt blind zu verbieten.

Gewerkschaften…

…würde ich als erstes abschaffen, wenn ich König von Deutschland wär‘.
Nicht nur, dass sie jede Reform des Arbeitsmarktes verhindern, nach dem Motto „lieber bundesweit gleichen Lohn für unsere Mitglieder, statt bundesweit Arbeit“, nein jetzt versucht sich auch noch Walter Haas mit zweifelhaften Methoden zu profilieren. Der Vorsitzender des DGB in NRW hat die anderen Bundesländer aufgefordert, dem Beispiel von Jürgen Büssow zu folgen und die Zensur bestimmter Webseiten bei Internet-Provider zu erzwingen.
Ich freue mich schon darauf, mich in über Nicaragua ins Netz einwählen zu müssen, damit ich noch eine Chance habe, unzensierte Informationen zu bekommen.

Pages: <<< 1 2 3 ... 90 91 92 93 94 95 96 97 98 >>>