Darf ein Rechtsstaat foltern?

mit Angelika Birk (Behandlungszentrum für Folteropfer Berlin) und Andrea Würdinger (Vorstandsmitglied im Republikanischen Anwaltsverein)

Mittwoch, 9. April 19 Uhr im Al Globe Potsdam (Charlottenstraße 31)

Was ist Folter? Welche Foltermethoden gibt es? Welche Auswirkungen hat die Folter auf die Opfer? Wie entstand die Folter? Warum wurde sie in Mitteleuropa formal abgeschafft? Wie ist das Folterverbot im Grundgesetz und internationalem Recht verankert?

Veranstalter: AStA der Uni Potsdam, Polizeikontrollstelle-Initiative zur Stärkung der Grund- u. Bürgerrechte gegenüber der Polizei, Studentische Initiative Kritische JuristInnen an der Uni Potsdam.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.