Kabelgewirr

B. war zwischendurch da und hat schon die meisten Kabel in der Wand mit einem Klecks Gips befestigt. Der ganze Stolz des Hausherren ist die 8er Dosenecke mit 3x Strom, Lautsprecher vorn, center, hinten, 2x LAN und 1x HDMI. Zum Glück steht kleiner Schrank davor, so dass Gästen der Anblick erspart bleibt.

In Ermangelung tauglicher HDMI-Dosen wurde kurzerhand ein normales Kabel mit fertig konfektionierten Steckern in die Wand gegipst. Ob es eine schlaue Idee war, das billigste no-name-Kabel von Amazon zu nehmen, wird sich rausstellen, wenn der noch zu kaufende Beamer an der Decke erstmalig ausprobiert wird.
Topchecker-M.: das Kabel über allen anderen in die Wand gelegt, so dass man es im Notfall einfach wieder rausreißen kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.