Wiederholungstäter

„Wir haben ja seit 2003 den Kontenabruf, der damals eingeführt worden ist, um Terroristen und Geldwäsche zu bekämpfen. Wir haben festgestellt, dass in der Folge die Zahlen immer größer geworden sind, von Quartal zu Quartal und dieses Instrumentarium auch genutzt wird für einfache Kriminalitätsfälle. Ich gehe davon aus, dass auch in Zukunft die Zahlen weiter zunehmen werden, weil Instrumentarien die der Staat einmal geschaffen hat, weiter ausgebaut und genutzt werden.

Hermann Burbaum, Vorstandssprecher Volksbank Reasfeld AG [#, via fefe]

Oh und die aktuelle Diskussion um die Mautdatenverwertung ist ja hinlänglich bekannt. Es ist also nur noch eine Frage der Zeit, bis man für Falschparken in der Fahndungsliste landet, mit denen die Mautbrücken abgegelichen werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.