Mobiler Mail-Junkie

o2 communication center Ich suche eine vernünftige Lösung um unterwegs Mails zu empfangen. Bisher hatte ich für preiswerte 3 Euro im Monat das e-Mail Pack von o2(*). Eingehende Mails wurden per SMS signalisiert, auf dem Wap-Portal konnte man die Mails lesen und beantworten. Nicht gerade komfortabel, aber ok.

Leider gibt es das Angebot jetzt nicht mehr in dieser Form. Man kann nur noch das 5 Euro teure „Communication Center Pack kaufen“. 2 Euro mehr stören mich nicht, allerdings werden e-Mails jetzt als MMS zugestellt. Klar sind 1800 Zeichen (MMS) besser als 160 Zeichen (SMS), aber das hat auch ein paar handfeste Nachteile:

  • Die Zustellung einer MMS dauert wesentlich länger.
  • Bei meinem Mailaufkommen ist der Akku dank ständiger GPRS-Verbindungen ziemlich schnell leer
  • Saublöd: bei meinem Telefon (S65) kann man den MMS-Text nicht selbst schrollen, sondern das Telefon schrollt den automatisch. Natürlich ist meine Lesegeschwindigkeit in etwa 10x so schnell wie die Schrollgeschwindigkeit des Telefons… (Geht das bei anderen Telefonen besser?)

Gewisse Umstände (auslaufender Vertrag) lassen mich nun ernsthaft überlegen, ob Push-e-Mail aufs Mobiltelefon eine Alternative wäre und ob das ganze zuverlässig funktioniert. Über einen Mailserver mit IMAP IDLE verfüge ich.

Bei der Auswahl eines passenden Endgerätes bin ich relativ ratlos. Bisher hat es das K800i von Sony Ericsson in die engere Auswahl geschafft. Laut diversen Foren funktioniert der Mailempfang mit IMAP IDLE. Aber wie sieht das in der Praxis aus? Wird der Akku in drei Stunden leergelutscht? Kann ich auf IMAP-Ordner zugreifen? Wird SSL unterstützt? Werden abgebrochene Verbindungen (U-Bahn…) automatisch wieder aufgebaut? Ich will mich eigentlich nicht ständig um die GPRS/UMTS-Verbindung kümmern, sondern Mails so entspannt wie SMS empfangen.

Die N- bzw. E-Serie von Nokia scheint auch ok zu sein, allerdings widersprechen sich die Infos, bei welchem Gerät Push-Mail funktioniert. Hier ist wieder das gleiche Problem: mangelnde Praxiserfahrung.

Um das ein wenig einzugrenzen: viel mehr als 300 Euro möchte ich nicht für ein Gerät ausgeben. Obwohl Mailempfang die primäre Anwendung ist, sollte es wie ein Telefon aussehen und in die Hosentasche passen. Für Ratschläge, Erfahrungsberichte und Pointern zu (realistischen) Testberichten wäre ich sehr dankbar 🙂

10 Antworten auf „Mobiler Mail-Junkie“

  1. Nokia e50-2 (ohne Kamera.)

    Habe ich bei Cyberport für knapp 210 Euro erstanden, hat einen ganz guten eigenen mail-Client und kann – da symbian s60- zur Not für vielleicht 30 Euro mit einem 3rd-Party-Mailer aufgerüstet werden.

    (Bin selbst sehr zufrieden damit, benutze allerdings auch nur pop3-Postfächer.)
    a.

  2. Ja, das OpenMoko-Projekt ist in der Tat sehr interessant. Leider kann man als Endanwender mit dem derzeitigen Softwarestand noch nicht so viel anfangen (do not expect yet reliable means of making phone calls, esp. not from the UI).

    Eine Kamera ist zwar eigentlich Spielzeug, ich benutze sie aber doch gelegentlich und somit würde ich einem Gerät mit Kamera den Vorzug geben.

  3. Leider ist die SMTP-Implementierung beim Treo 680 ziemlich verkorkst — IMAP IDLE klappt allerdings wunderbar (wenn auch die ständige GPRS-/EDGE-Verbindung bei AT&T mächtig am Akku saugt).

    Sag Bescheid, wenn Dir ein ordentliches (für E-Mail/IMAP) nutzbares Angebot über den Weg läuft. Notfalls kann ich mich ja mit GPRS abfinden, EDGE wäre natürlich besser, aber ich habe überhaupt keine Ahnung, wie da der Ausbaustand in Deutschland aussieht und ob das außer O2 noch jemand anbietet.

  4. Hi Melle,

    ich hab auch das o2 CC Pack und nutze mit meinem Nokia E65 die MMS-Benachrichtigung. Soweit ich weiß, sind im o2 CC Pack auch 30MB IMAP IDLE über GPRS/UMTS inklusive, sofern man dafür die o2 IMAP-Server nutzt (der ist IDLE-fähig).
    Ausprobiert habe ich es allerdings noch nicht und ich befürchte, dass dir 30MB nicht ausreichen, alter Junkie! 😉

    Grüße,
    Andreas

  5. Hm, das E65 hatte ich mir bisher nicht so genau angesehen (dachte immer Schiebe-Telefone sind Schrott), aber bei dem Preis WLAN, Kamera und IMAP IDLE – das klingt ja zu gut um wahr zu sein. Kann ich Dich mal überfallen und das gute Stück mit meiner Prepaid-Karte testen?

  6. Ich liebäugele ja mit den 200 MB für 10 €, wären zwar noch mal 5 € drauf (ggü. CCP), aber dafür eben auch ein „offener“ Datentarif.

    Ein XMPP-Client muss ja auch noch drauf. 🙂

  7. Aktuell würde ich dir Aldi empfehlen. Haben seit Neustem eine Flatrate im Angebot.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.