Terror

Was die Ermittler bei der Razzia sichern konnten, blieb unklar. Allerdings sagten Insider, dass man der Szene mit dem Zugriff zeigen wollte, dass die Behörden nicht schlafen. „Wir haben in den Busch geschossen, nun sehen wir weiter, was und wer sich dort bewegt„, sagte ein Ermittler. Sicherheitsexperten werden mit den Worten zitiert, man habe „Flagge zeigen“ wollen, dass die Polizei die Vorbereitungen zu allerlei Widerstandsaktionen beobachte. Auch der Grünen-Politiker Hans-Christian Ströbele hielt es für möglich, dass Polizei und Bundesanwaltschaft Signale setzen wollten.“ [#]

Soso, die Strategie ist also, einfach mal ein bisschen auf die Kacke zu hauen.

Nachtrag: hab mal meinen Kommentar nach oben geholt: Es ist natürlich völlig nebensächlich, dass der so36.net-Server durchsucht wurde und damit diverse alternative Projekte erstmal unter Verdacht stehen. Irgendwas wird sich schon finden, das die Durchsuchung rechtfertigt.
Ach und für das simple Abziehen einer Serverplatte braucht man den Bundestrojaner? Ging doch auch ohne ganz wunderbar.

2 Antworten auf „Terror“

  1. Die Frage ist, wurde da auf die Kacke gehauen oder hat die Kacke gehauen?
    Eine eigene Meinung dazu habe ich in der gegenwärtigen Situation ausdrücklich nicht, da ich gerne länger als bis 8:30 Uhr schlafe und Wert auf eine nicht eingetretene Wohnungstür lege.

  2. Naja, jedem seine Paranoia. Es ist natürlich völlig nebensächlich, dass der so36.net-Server durchsucht wurde und damit diverse alternative Projekte erstmal unter Verdacht stehen. Irgendwas wird sich schon finden, das die Durchsuchung rechtfertigt.
    Ach und für das simple abziehen einer Serverplatte braucht man den Bundestrojaner? Ging doch auch ohne ganz wunderbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.