CryptoPhone

Andy Müller Maguhn und Frank Rieger haben die Idee eines Cryptophones markttauglich gemacht. Herausgekommen ist ein Mobiltelefon dass die derzeit stärkste Verschlüsselung implementiert (details).
Das stark an Trons Cryptophone erinnernde Produkt kostet 1790 Euro, die zugrunde liegende Software wurde auf Windows (ab NT 4.0) portiert und steht demnächst inclusive Sourcecode kostenlos zur Verfügung.
Ich behaupte mal: darauf hat die Welt 5 Jahre lang gewartet. Vielleicht kommt jetzt wieder ein bißchen Bewegung in das Thema abhörsicheres Telefonieren.
Ich weiss selbst, dass man ähnliche Resultate mit Voice Over IP und einem VPN erreichen kann. Es geht aber darum sicheres Telefonieren möglichst einfach zu ermöglichen. So lange der Benutzer mehr machen muss als die Telefonnummer zu wählen, kann man nicht von Massentauglichkeit sprechen.
(Quelle)

Eine Antwort auf „CryptoPhone“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.