Die Warheit

schwer zu finden in diesen Tagen, Telepolis macht als Interpretationshilfe eine gute Figur. In der Los Angeles Times wurde ein manipuliertes Foto auf der Titelseite abgedruckt, der Fotograf ist kein Unbekannter, er hat schon aus dem ersten Golfkrieg, aus Nordirland, Kaschmir und Afghanistan berichtet und war Photographer of the Year. Dieses eine Mal ist aufgefallen, aber was ist mit dem Rest ? Was ist mit den Millionen von Bildern, die täglich an uns verfüttert werden ?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.