Propaganda

Langsam kotzt es micht an. Eben noch ein Bericht über einen Feiertag im Irak in den Nachrichten, dann Bilder von rumhüpfenden britischen Soldaten, deren Eiheit schon Rommel in der Wüste geschlagen hat. [cut]
Zwei B2 Tarnkappenbomber verlassen die USA ‚mit unbestimmten Ziel‘. Beladen mit je 15 Tonnen (!) ‚Präzisionsbomben‘. Die eingeladene Presse saugt die Informationen gierig auf um sie unkritisch in die ganze Welt hinauszuposaunen.

Dieses Verfahren wird von der US-Regierung in letzter Zeit zu gerne benutzt, das letzte Mal war es btw. ein Flugzeugträger. Einfach ein paar Presse-Fuzzies einladen und mit der Technik rumprotzen – am nächsten Tag kann man in allen Medien Berichte mit nahezu identischem Wortlaut lesen.

Warum lassen sich Journalisten für diese Propaganda-Maschinerie einspannen ? Warum wird der Wortlaut von Pressemitteilungen so kommentarlos übernommen ?

Nirgendwo steht z.B. dass die ‚von freindlichem Radar‘ nicht wahrnehmbaren Bomber sehr wohl geortet werden können. Es ist möglich die elektrische Emission, etwa beim Öffnen des Bombenschachtes, zu messen. Es gab eine tschechische Firma, die ein solches Gerät, das zur Ortung der Bomber benutzt werden kann, entwickelt hat. Die Firma wurde kurzerhand aufgekauft und ’stillgelegt‘ – zu wertvoll war die Investition in die Bomber-Entwicklung als dass sie von einer kleinen tschechischen Ingenieursbude kaputt gemacht werden kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.