Vorbereitungen: Smartphone am Fahrradlenker

Bis zum Start ist es noch ein bisschen, aber wir sind schon voll im Vorbereitungsfieber. Packlisten werden erstellt, Testfahren gefahren, Schwiegermütter beruhigt.
Natürlich ist ein GPS-Tracker für den Fahrradausflug Pflicht. Sonst hätte ich ja gar keine Rechtfertigung für mein neues Hosentascheninternet. Die Frage der Befestigung habe ich recht pragmatisch gelöst – das Telefon kommt in die Lenkertasche. Es gibt zwar spezielle Halterungen für Smartphones, aber ich habe eh keinen Platz am Lenker und das gute Stück will ja auch wetterfest verpackt werden. Die zu meiner Lenkertasche passende Kartenhülle ist wasserdicht und – oh Wunder – erlaubt die Bedienung des Touchscreens durch die Folie hindurch. Man merkt fast keinen Unterschied und muss nicht besonders stark aufdrücken.

Die Lesbarkeit ist bei maximaler Helligkeit völlig ok, lediglich, wenn die Sonne genau auf die Folie scheint, sieht man nichts mehr. Während der Fahrt wird das Telefon sowieso nicht bedient und im Stand kann ich auch den Lenker kurz drehen.

Eine Antwort auf „Vorbereitungen: Smartphone am Fahrradlenker“

  1. Gibt es heutzutage nicht schon starke halterungen für das Smartphone, ohne dieses Wasserschutz Dingens? Oder hast du da noch Skepsis?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.