Digitaler Faschismus

Oder wie nennt man sonst das Verbot der Innehabung, Entwicklung, Weitergabe oder Nutzung jeglicher Kommunikationsgeräte in Verbindung mit einem Kommunikationsdienst ohne Genehmigung des Service Providers ? Ich rede btw. nicht von der Postzulassung für Modems.

Wer Ordnung hält ist nur zu faul zum Suchen

Weil der Kasetten-Adapter nur nervt, sollte ein anderes Radio ins Auto. Das liegt im Keller, hat mal 20 Mark gekostet und hat einen Line Eingang, an den man den MP3 Player anschliessen kann könnte. Leider kann ich den blöden Radio-Code nicht finden, d.h. das Radio ist wertlos 🙁

Das ewige Gefummel mit dem MP3-Player im Auto nervt sowieso, also muss ein richtiges MP3-fähiges Radio her. Das Objekt der Begierde war auch schnell ausgemacht:


Mit fester Kaufabsicht in den Media Markt gestapft. „Hallo ich will das Radio da und zahle aber nur 211 Öre (245 laut Schild)“. „Öhm, ja mal den Scheff fragen“ ergab dann 216.95. Immerhin, beim nächsten Mal drucke ich die Produktseite von guenstiger.de aus (man muss es ja nachweisen 😉

(Achtung jetzt kommt die Pointe) Gestern hat der 9.99 Fön von S. die Hufe hochgerissen. Was finde ich auf der Suche nach dem Kassenzettel ? Den Radio-Code 🙁
Naja, was solls, jetzt habe ich ein Radio und einen MP3-Player über 😉

Zu viel Fleisch im Supermarkt

Wal Mart verbannt Maxim, FHM und Stuff aus dem Sortiment. Interessant ist vor alle Dingen die Aussage von Arthur Ally (ein Fonds-Chef) gegenüber der New York Times: „Das ist Soft-Core-Pornografie, das macht sehr süchtig und es führt zu härterem Zeug.“.

Soso. Führt zu härterem Zeug. Ich male mir schon mal die Bild-Schlagzeile aus: „FHM macht LSD-süchtig“.
Falls man als FHM-Konsument der Sucht erliegt empfehlt sich aus Kostengründen die Eigenproduktion. Vorsicht ist geboten mit den Mengen, sonst sieht man sein Leben lang rosa Elefanten. Unser netter Labor-Assistent steht Ihnen gerne mit Rat und Tat zur Seite.

Chinesische Verhältnisse in Tunesien

Ja, richtig gelesen, Tunesien, das Land wo man so schön billig am Strand rumlümmeln kann. Das Land in dem man keine 10 Meter die Strasse entlang gehen kann ohne von einem Händler vollgenervt zu werden. Das Land, in dem kürzlich ein 24jähriger verhaftet und unter mysteriösen Umständen zu Tode gekommen ist, weil er angeblich verbotene Webseiten aufgerufen hatte.

Zündel fliegt Deportation Class

Das ist der Herr Zündel. Der hat ein Ding an der Waffel und leugnet den Holocaust. Das macht aber nix, weil in Kanada so etwas als freie Meinungsäusserung gilt. In Deutschland wandert man dafür in den Bau.
Herr Zündel kriegt aber jetzt Stress mit Herrn Coderre. Der ist nämlich der Einwanderungsminister von Kanada. Weil Deutschland lange genug rumgenervt hat, sagt Herr Coderre, dass Zündel eine asoziale Sau ist und deswegen rausfliegt.
Wir wünschen Herrn Zündel einen guten Flug mit der kanadischen Deportation Class und bitten ihn die Miles & More Karte am Check-In bereitzuhalten.

Die Lüge wird offizielle Amtssprache

Das politische Deja vu wird zur regelmäßigen Erfahrung. Zunächst legen die US-Offiziellen eine Rethorik an den Tag, die den Weltuntergang heraufbeschwört. Kritische Fragen werden mit religiösem Eifer und parolenartigen Antworten lächerlich gemacht. Die lokale rechte Kampfpresse käut den wiedersprüchlichen Argumentationsbrei dankbar wieder und kotzt ihn dem Leser morgends ins Gesicht (Erinnert sich noch jemand an die Bild-Schlagzeilen, ob Saddam H. wohnhaft in Bagdad Deutschland mit Biowaffen angreifen kann ?).
Wenn das Ziel erreicht ist (Regime-Wechsel im Land der Wahl), verändern sich langsam die Argumente. Aussagen, die vorher nur versehentlich der Macht-Apperatur entwichen sind, werden jetzt schon von „nicht genannten“ Beamten der Regierung in Zeitungsartikeln zitiert und durchfluten langsam die offizielle Rhetorik.
Herr Bush wird in Zukunft wohl kaum davon sprechen, wie er die Menschheit vor dem irakischen Massenvernichtungswaffen geschützt hat, nein die Menschen im Irak sind der USA unendlich dankbar, dass sie vom bestialischen Diktator befreit wurden – und von etwas anderem war doch nie die Rede, oder ?

Wieder da

leider hat der MP3-Player die Hufe hochgerissen, es gab unterwegs also nur eine Kasette zu hören, die mir jetzt zu den Ohren raushängt.
Wind war grundsätzlich ab 6Bf. vorhanden – viel zu viel für irgendwelche Tricks, ich war froh nicht mit dem Drachen wegzufliegen. Fotos gibt’s Freitag, wir befinden uns noch im analogen Zeitalter 😉

IQ-Test beim Bund

Herr Christian Schmidt (CSU), verteidigungspolitischer Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion spricht sich für die Wehrpflicht aus: „Ich habe was gegen einen Berufs- armee-Fetischismus“. Ohne Wehrpflicht ist seiner Auffassung nach die Flexibilität von Auslandseinsätzen der Bundeswehr nicht zu gewährleisten. Auch dürfe nicht unterschätzt werden, dass Angehörige einer Wehrpflichtarmee in der Regel intelligenter seien als die von Berufsarmeen.
Aha. Da hat der Herr Schmidt wohl nachgemessen, oder wie kommt er zu dieser Aussage ? Ich dachte immer je dümmer ein Soldat ist, desto besser 😉
[ gefunden im Heise-Forum ]
„IQ-Test beim Bund“ weiterlesen

„Nein wier haben diesen Drachen nicht viel glück“

Auch im Medium e-Mail gebietet sich doch eine gewisse Form von selbst, oder ? Ich formuliere ziemlich lange an meinen Mails, lese sie zum Schluss mindestens ein Mal meiner Legasthenie wegen und um die Formulierungen zu prüfen.
Obrige Worte erreichten mich von einem Drachenladen auf die Anfrage, ob dieser Drachen vorrätig ist. Gerade im kommerziellen Umfeld scheinen sich gewisse Grundsätze noch nicht herumgesprochen zu haben 🙁
Positives Gegenbeispiel ist dieser Laden, der auf e-Mails innerhalb von Minuten reagiert 🙂

Gesichtserkennung im Zoo

Richtig gelesen, der Zoo Hannover bittet zur Gesichtskontrolle um den Missbrauch von Dauerkarten zu unterbinden. Ich denke die Nominierung für den diesjährigen Award hat der Zoo sicher. Nett sind auch die Kommentare im Forum, mein persönlicher Favorit ist dieser.

„Gesichtserkennung im Zoo“ weiterlesen

Pages: <<< 1 2 3 ... 87 88 89 90 91 ... 96 97 98 >>>