Tourtagebuch, Teil 3

Heute also Metric in Berlin, das erste Mal. Neben den üblichen Verdächtigen kreuzt die halbe Blogosphäre auf. Es ist großartig und zu kurz. Emily berührt meine Hand, ich schwöre sie nie wieder zu waschen. Ist das Schweiss oder sind es Tränen im Gesicht von Caro? Niemand möchte mit mir stagediven. Meine Füße berühren die Decke. „So stark schwitze ich nicht mal beim Sex…“ – „Das ist ein wenig mehr Information, als ich mir erhofft habe.
Verbleiben noch 3 Stunden meine Sachen für Holland zu packen und zu schlafen. Ja, da fehlen noch Teil eins und zwei. Chronologie ist nicht meine Stärke.

Och nö :-(

Due to illness, the Gathering has unfortunately been forced to cancel all shows in Europe and the Netherlands scheduled between 19 April and 28 May. Anneke van Giersbergen is suffering from an obstinate bronchial and sinus infection, which has taken a turn for the worse over the past few days. „The band very much regrets having to take this step, but Anneke’s health will have to come first. We are consulting with promoters to try to reschedule the concerts to later this year so that tickets would remain valid“, declares the band’s management.

The latest recording Home was released this past weekend. So this cancellation is very unfortunate for the band as well as for their fans. The Gathering will resume touring starting in June.

Wenigstens hat sich die Frage, ob ich an dem Abend zu The Gathering oder zur Fantômas Melvins Big Band gehe, gerade geklärt.

Maggies Farm

Wenn man die Augen zumacht, klingt es genau wie Rage Against The Machine!
Ich halte nicht viel von Coverbands, vielleicht weil es zu viele schlechte Stones-, AC/DC- und Ramones-Coverbands gibt. Aber Maggies Farm sind anders, da zuckt es in den Beinen und man hat den unwiederstehlichen Drang sofort die Bühne zu entern und mit einem dreifachen Salto in den Pulk zu springen. Also liebe Kinder, macht Euch heute Abend auf ins Waschhaus, dort gibt es lecker Essen, Kurzfilme und Musik: Fair Trade ist tanzbar!

RĀGĀNUBHAVA

Am 27.04. gibt es im Al Globe klassische indische Musik. Um zahlreiches Erscheinen wird gebeten. Hier ist der Fyler, und hier gibt es eine kleine Kostprobe als MP3.

Raga ist die Essenz der klassischen indischen Musik schlechthin. Mit diesen Klängen aus Indien und einer kurzen fachlichen Einführung in die indische Musik entführt uns der Potsdamer Sitar-Virtuose Sebastian Dreyer, der sich seit Mitte der 90er Jahre intensiv mit dieser Musk bschäftigt.

I love Metric

Yeah! Yeah! Yeah! Metric! Berlin! Geil!

Metric & The Rogers Sisters

10.05.06 München – Atomic Café
11.05.06 Köln – Prime Club
12.05.06 Hamburg – Molotow
13.05.06 Berlin – Magnet

(Die regelmäßige Benutzung des Rauschmelders führt zu gehobener Stimmung.)

Bad Religion – Live at the Palladium

Die DVD erscheint am 3. März, aber man/Frau kann heute abend schon mal reinschauen. Im Thalia gibt es heute um 22:00 Uhr ein Preview:
Zum Veröffentlichungstermin ihrer Live At The Palladium DVD am 3.3.06 gibt es eine exklusive Preview mit einem heiss-komprimierten Live-Mitschnitt aus dem berühmten Hollywood Palladium mit einer seltenen Pianoversion von „Cease“ und Interviews mit den jetzigen Bandmitgliedern über die Entwicklung ihrer Musik und Karriere.

Salon Noir

Deine Lakaien spielen am 29. April in der Neuen Nationalgalerie ein Akkustikkonzert. Wer die 95’er Live-Platte kennt oder das Konzert 2001 in der Passionskirche erleben durfte, wird nicht lange zögern und sich eine Karte bestellen. Natürlich habe ich mir erst eine Karte gekauft und dann diesen Eintrag geschrieben, sonst könnte ich gar nicht ruhig schlafen 😉

John The Revelator

Und dann steht man da und teilt sich eine Band mit 11.999 anderen. Exaktes Timing, Vorband von 20:00 bis 20:30, dann von 21:00 bis 23:00 das Konzert. Auf die Minute genau. Hände werden in die Luft gerissen, wahlweise mit Fotohandy oder Digicam. Aus der sechzigsten Reihe. Mit Blitz.
Martin dafür ganz großartig, bei Home muss ich ein bisschen weinen, Goodnight Lovers sende ich in die Welt hinaus.

The Gathering auf Tour

Juppi, The Gathering sind im Frühjahr mit ihrer neuen Platte auf Tour 🙂

19/04/2006 Markthalle, Hamburg [Germany]
20/04/2006 Zeche, Bochum [Germany]
21/04/2006 Colos-Saal, Aschaffenburg [Germany]
22/04/2006 Columbia Club, Berlin [Germany]
23/04/2006 Hirsch, Nürnberg [Germany]
02/06/2006 Wave Gotik Treffen, Leipzig [Germany]
22/07/2006 Burg Herzberg Festival, near Kassel [Germany]
23/07/2006 Burg Herzberg Festival, near Kassel [Germany]

[ via ]

Radical Rhythms

Oh danke Google. Das Radical Rhythms Archiv von 1994 bis 1999. Da werden Erinnerungen wach 🙂

(ja liebe Kiddies, für die komischen .xm-Dateien braucht man einen Player. xmms mit MikMod-Plugin zum Bleistift)

Nachtrag: Falls ich nochmal die Seite von Animal suche: verderben.org.

Kuttner on Magnum

Kuttner on Ice

Das war ganz großartig und toll und überhaupt. Keine Worte für die Musik von Maximo Park. Dankeschön: Caro für’s Missionieren, Susa („hä? was hast Du gesagt?“) für’s süß sein, Frank für die Shop-URL der Skull-Bunny Buttons.

Skull Bunny

Nachtrag: auf Wunsch eines einzelnen Herren, ohne mich damit auf eine sexuelle Stilrichtung festzulegen, stelle ich fest: Frank ist süß.

Pages: <<< 1 2 3 4 5 6 7 8 >>>