26C3: Tag vier

Leider leider ist der AS/400 Talk von Sebastian ausgefallen. Ich hatte ihn schon am Vorabend zu dem Thema ausführlich befragt, aber es wäre natürlich interessant gewesen, die Live-Demos zu sehen.

Statt dessen habe ich mich dann in Saal 1 zur Wikipedia-Diskussion gesetzt. Fefe hatte es sich auf der Couch bequem gemacht, lest Euch mal den Artikel in seinem Blog durch, er hat die Diskussion ganz gut zusammengefasst.

Fefe

Blackbox JTAG Reverse Engineering war auch nicht wirklich erhellend, aber vielleicht war auch meine Aufmerksamkeit am vierten Tag arg verschlissen. Ich habe mich dann noch mit ein paar älteren Herren aus dem Internet zum Aisiambiss in den Bahnhof gesetzt.

Photography and the Art of Doing it Wrong war ein interessanter Rückblick auf die Geschichte der Fotografie, außerdem gab es ein paar gute Inspirationen bewusst „falsch“ zu fotografieren und die „Fehler“ als künstlerischen Effekt einzusetzen. Ein erfrischender Kontrast zur üblichen „Eye Candy Fotografie“.

Falls Ihr den Kongress verpasst habt, schaut Euch die Aufzeichnungen an, Anne hat ein paar gute Empfehlungen zusammengetragen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.