Liebe Telekom,

Du kannst mich mal!

Tschüß!

p.s.: ich hätte mir ja nicht träumen lassen, dass wir nochmal miteinander ins Geschäft kommen. Aber es soll tatsächlich in der Innenstadt von Köln Gebiete geben, in denen man für einen DSL noch einen Telefonanschluss von Dir braucht.
Nun hast Du mich hier in meinem Schließfach hoffnungsvoll warten lassen, ohne dass ein freundlicher Monteur im Blaumann aufgetaucht wäre, das Telefon tutet auch nicht. Das einzige Geräusch – Deine Warteschleifenmelodie – bohrt sich dafür um so intensiver in mein Gehirn.

p.p.s.: 1,5 Stunden Warteschleife. Ich dachte immer solche Horror-Stories gibt es nur bei Arcor. Früher (!) konnte man bei Dir einfach so anrufen und Du bist gleich rangegangen. Das waren noch Zeiten…

p.p.p.s.: Du lügst ohne rot zu werden…

20080122_telekom_luegt.jpg

3 Antworten auf „Liebe Telekom,“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.