Get a life

Bei Tumulten anlässlich der Eröffnung eines Elektronik-Marktes am Berliner Alexanderplatz sind in der Nacht zum Mittwoch mindestens fünf Menschen leicht verletzt worden. Wie die Polizei am Vormittag mitteilte, drängelten sich rund 5.000 Menschen dermaßen vor den Eingängen des neuen Marktes, dass eine große Scheibe zu Bruch ging und das Geschäft nach zwei Stunden unplanmäßig wieder geschlossen werden musste. [ mehr ]

Lustig: die sarkastischen Kommentare von Diane Hielscher zu dem Thema. Weniger lustig: wie die Welt versteht es mal wieder den sinnentstellenden Satzbau zu perfektionieren:

Wenig später herrscht am Alexanderplatz das Chaos. Vor der Haustür schreien rund 100 Autonome ihren Hass auf die Konsumwut heraus, viele Kunden sind fassungslos. „Das ist doch lebensgefährlich!“, sagt ein junger Kunde, der rückwärts die Rolltreppe heruntergestoßen wird. [ # ]

Für alle, die sich aus Geilheit auf „Schnäppchen“ eine blutige Nase geholt haben: die beworbenen Angebote müssen in ausreichender Anzahl verfügbar sein, das gebietet schon das Gesetz gegen den Unlauteren Wettbewerb.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.