Archiv für den Monat: November 2005

WLAN Love Story

So liebe Kinder, heute zeige ich Euch, wie das mit dem Internet funktioniert. Der Stefan, ein sehr netter Mensch übrigens, ist fast mein Nachbar. Stefan hat keine Lust sich Internet vom rosa Riesen zu bestellen. Erstmal ist das ziemlich teuer und dann bekommt man noch ein Telefon dazu, was er gar nicht haben will.
Um das kunterbunte Internet von mir zu Stefan zu bekommen, haben wir etwas tolles gemacht, was auch schon ganz viele andere Menschen mit ohne Internet gemacht haben: gelötet. Und so geht’s:
Man/Frau geht in den Laden und kauft sich zwei Access Points. Zum Beispiel den Linksys WAP54G. Es darf auch der WRT54G sein, muss aber nicht. Wenn dieses Bild auf der Verpackung klebt, ist es der richtige.

Linksys WAP54G

Dann kauft man sich noch einen Stecker und Kabel. Am Linksys sind Reverse TNC Buchsen, man braucht also Reverse TNC Stecker. Als Kabel nimmt man das olle RG58 oder das gute Ecoflex-10, je nach Geldbeutel.
Jetzt wird’s spannend. Man biegt ein Stück Draht zu einem Doppelquad mit 29mm Innenmaß. Es darf natürlich keinen Kurzschluss zwischen den nahe bei einander liegenden Teilen des Drahtes geben. Das sieht so aus, wenn man es richtig gemacht hat:

Quad Antenne

Dann klaut man sich von seinem WG-Mitbewohner eine leere CD-Spindel. Oder eine volle Spindel, dann kann man gleich noch ein paar Filme kucken. Die Seele der Spindel (heisst das so?) sägt man bei 18mm ab und feilt sie ein bissel an, damit der Quad da gut reinpasst und noch 16mm Abstand zum Boden der Spindel sind.

Quad Antenne

Dann greift man sich das Kabel …

Quad Antenne

… und lötet den Quad an. Schön aufpassen, damit man keinen Kurzschluss fabriziert.

Quad Antenne

Von unten schiebt man dann die Spindel mit einer aufgeklebten alten CD (“der Film war eh’ scheisse”) rauf und fixiert das ganze mit etwas Heißkleber:

Quad Antenne

So, noch einen Deckel drauf, damit die Antenne schön trocken bleibt und schon grinst der Stefan, weil er jetzt Internet hat. Naja, fast.

Quad Antenne

Das andere Ende des Kabels kommt an den Access Point. Die zweite Antenne lassen wir lieber drauf, wenn versehentlich die falsche Antenne zum Senden ausgewählt wird und dort nichts drauf steckt, kann der Access Point in Flammen aufgehen. Oder so ähnlich… Stefan murmelte geheimnisvoll etwas von einer ‘stehender Welle’.

Quad Antenne

Das macht man jetzt mit dem zweiten Access Point genau so, am besten nach dieser Anleitung. Wie man dann das Internet in den einen Access Point rein und aus dem anderen wieder raus bekommt, erfahrt Ihr beim nächsten Mal.

4 sale

René Rutten, Gitarrist von The Gathering verkauft einiges Equipment bei eBay:

Yes! We are doing a clean-up! So we can start next year tour with fresh new gear! The guitars are for a long time here under my bed so I think someone else will be happy with these old beauties! For a long time I always wanted a left handed theremin, so thats why I sell this one. And for the Amps and speakers I wanna go stereo next tour!

Fässer

Fässer

Die Titel meiner Bilder werden immer phantasievoller. Ich sollte mir einen Bildnamensgenerator zulegen ;-) Wie auch immer: ein paar Fässer, irgendwo nördlich von Amsterdam.

Camera Model: NIKON D70
Lens: Sigma 150mm 2.8 EX Makro
Focal Length: 150.00 mm
Focal Length (35mm Equiv): 225 mm
Exposure Time: 1/800 sec
F-Number: f/2.8
Flash: No Flash
ISO: 200

Bowle

Man sollte den Warnungen anderer Menschen wirklich mehr Glauben schenken. Wenn Bowle in 40L-Gefäßen ausgeschenkt wird, ist das schon ein deutliches Alarmsignal. Wenn man dann erfährt, dass die Früchte seit Donnerstag in Wodka lagen und das ganze mit Weiß- und Rotwein aufgefüllt wurde… spätestens dann sollte hinter jedem Schrank ein großes Kaninchen hervorspringen, das ein “Davon trinkst Du bitte nicht so viel”-Schild schwenkt. Aber was wie Kirschsaft schmeckt, kann ja nicht schlecht sein. Unangenehme Nebenwirkung: alle 10 Minuten zum DJ rennen und nach Faith No More fragen. Herumhüpfen, wenn man auf Ramones geklickt hat. Sich freuen, dass die Brille noch ganz ist. Kolchoseparty: super. Außer für die Kolchose.

Casino

Casino

Ein Casino in Amsterdam, fast genau vor der Tür meiner Unterkunft. Wenn man rechts an dem Gebäude vorbei läuft, stößt man nach wenigen Metern auf das Schachbrett. (Diese Idee verwerfe ich mal ganz schnell wieder, das dauert mir viel zu lange ;-)

Camera Model: NIKON D70
Lens: Nikon Nikkor 18-70mm 1:3.5-4.5G ED DX
Focal Length: 18.00 mm
Focal Length (35mm Equiv): 27 mm
Exposure Time: 1/1.6 sec
F-Number: f/3.5
Flash: No Flash
ISO: 200

Gesichtsschwellungen

Wenn ich manche Blogs so lese, überlege ich immer, ob mein Leben zu einfach und zu unkompliziert ist. Natürlich ist das Gegenteil der Fall, aber ich verdränge statt zu verarbeiten. Übrig bleibt dumpfer Schmerz den ich zu ignorieren lerne.

Pages: 1 2 >>>