RAW Bilder unter Linux

Ich setze das RAW Format derzeit etwas zurückhaltender ein, unter anderem, weil es unter Linux schwer, ist vernünftige Resultate zu erzielen. Prinzipiell kann man dcraw benutzen, aber die Fummelei auf der Kommandozeile ist bei Bildern eher kontraproduktiv, schliesslich möchte man das Resultat sofort bestaunen. Für den Batch-Betrieb ist es schon eher geeigent, aber für das ‚Finishen‘ von Fotos, wo jedes Bild ist anders ist, taugt es leider nichts.
Heute stolpere ich über eine Meldung bei golem, dass Bibble 4.0 RAW verarbeitet und in einer Linux-Version zur Verfügung steht. 69 Dollar für die Lite Version sind schon etwas heftig (129 für die Pro), aber wenn es hält, was es verspricht, werde ich wohl das erste mal im Leben eine Softwarelizenz erwerben 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.